Ólafur Arnalds

Dienstag • 26.02.2019 • 20:00 Uhr

Großer Saal

Ólafur Arnalds und Ensemble

Ólafur Arnalds - Musikalische Zwischenwelt

Könnte man einem Land einen Soundtrack unterlegen,
so würde Island wahrscheinlich wie die Musik von
Ólafur Arnalds klingen. Als er mit Anfang zwanzig
sein Debütalbum „Eulogy for Evolution“ veröffentlichte,
klang das, was man darauf zu hören bekam,
noch völlig neu: ein Changieren zwischen Klassik und
Pop, zwischen Techno und Minimal Music, zwischen
elektronisch und akustisch. Seither hat der Multi-Instrumentalist,
der früher in diversen Bands Schlagzeug,
Gitarre oder Klavier spielte, als Filmmusik-Komponist
und im Techno-Duo Kiasmos von sich Reden gemacht,
hat mit Alice Sara Ott das „Chopin Project“ veröffentlicht
und mit den „Island Songs“ ein musikalisches
Porträt seines Heimatlands gezeichnet. Am liebsten
aber kreiert er seine melancholischen Klangwelten live
und im Kontakt mit dem Publikum – magische
Momente, in denen seine Musik die Illusion der Ewigkeit
erzeugt.

Werke für Klavier, Synthesizer, Streichquartett und
Schlagzeug

EUR 60,– / 55,– / 50,– / 35,– / 25,– zzgl. VVK

Bilder

Nach oben