Wiener Symphoniker

Mittwoch • 15.01.2020 • 20:00 Uhr

Großer Saal

Wiener Symphoniker
Rudolf Buchbinder, Klavier & Leitung

Wiener Symphoniker Beethoven: Die Klavierkonzerte

Kaum hat das Beethoven-Jubiläumsjahr 2020 begonnen, schon tritt einer der ganz großen Beethoven-Interpreten an, dem Bonner Komponisten zu huldigen: Rudolf Buchbinder spielt die berühmten Klavierkonzerte und wird dabei von den Wiener Symphonikern begleitet. Und nicht nur das! Wie so oft dirigiert Buchbinder vom Klavierhocker aus das Orchester. „Play & conduct“ wird das in der Fachsprache genannt und stellt den Künstler vor einige Herausforderungen – denen Rudolf Buchbinder natürlich problemlos gewachsen ist. „Es gab Zeiten, da habe ich von Beethoven geträumt“, meint der Pianist und spielt damit auf die nun eigentlich schon sein ganzes Leben andauernde Beschäftigung mit dem Klaviergesamtwerk des Komponisten an. Zahllose Einspielungen und Konzerte, in denen es nur um Beethoven ging, haben ihn trotzdem nie müde werden lassen, sich für das zu begeistern, was den Komponisten gerade in Bezug auf die Klavierkonzerte zum absoluten Meister seines Fachs macht.

Rudolf Buchbinder im ausführlichen Interview über die Unsterblichkeit Beethovens, das Zusammenspiel mit Orchestern ohne Dirigent und die Akustik der Tonhalle

Beethoven Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur op. 19
Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur op. 58
Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37

EUR 120,- / 105,- / 90,- / 70,- / 50,- zzgl. VVK

Nach oben